Brauchst du Hilfe? Ruf an +41 (0)78 756 65 51

 Notschlafstelle?  Ruf an +41 (0)78 912 09 00

Deine Spende zählt: Jetzt spenden

EndlessLife – Suchthilfe Schweiz

Hilfe die trägt

Präventionsarbeit

Prävention an der Schule

Zum Schutz unserer Jugend

…bietet EndlessLife gezielte Präventions-Vorträge an. Wir besuchen euch z.B. in der Schule, um über die Folgen von Drogenkonsum aufzuklären.

Suchtprävention

Wir kommen zu Euch:

Bei Interesse einfach per auf der Website angegeben Daten mit uns Kontakt aufnehmen.

Für ausführliche Referenzen bezüglich der EndlessLife Suchtprävention lade bitte das folgende Dokument herunter:

Weitere Infos

Auf diesem Weg stellen wir mit Ihrer Schule einen zeitgemässen Erstkontakt her. Wir sind die Experten für die garantiert spezielle und nachhaltige Suchtprävention. In der ganzen Schweiz sind wir gefragt weil wir absolut am Puls der Zeit leben und durch unsere Dienste und dank eigener Erfahrungen immer etwas mehr und aktuelleres Wissen besitzen, welches wir weitergeben wollen.

Seit gut 18 Jahren bestehet unser Hilfswerk Endlesslife. Nebst der aufsuchenden Gassenarbeit, Notschlafstelle, Suchtberatung, Coaching und diversen Gruppenangeboten bieten wir in vielen Schulhäusern eine spezielle Suchtprävention an, die schweizweit seinesgleichen sucht. Dies unter dem Motto: Das Beste ist für unsere Kunden gerade gut genug.

Inhalt: DROGENPRÄVENTION – ALKOHOL & LSD – MOBBING – SELBSTVERLETZUNG – BORDERLINE.

Die Prävention ist ein ganzer Block, der 3, 5 Stunden (Pause exkl.) dauert.

Es ist kein Problem, die Schüler drei Stunden voll dabei zu haben. Das ist unsere Stärke. Wir bieten eine humorvolle, spannende und tiefgehende Prävention an, die sich fachlich auf einem Topniveau befindet.

Ablauf

Prävention in Aula

Video-Clip

Wir starten mit einem Sound oder Video-Clip und stellen uns vor.

Suchtprävention im Unterricht

Darbietung

Dann geht es direkt in eine Art Comedy mit vielen lehrreichen Infos, wir sind abwechselnd zu diversen Themen unterwegs. Die Schülerinnen und Schüler werden eingebunden und herausgefordert, dies geschieht immer in einer wertschätzenden Haltung.

Präsentation Suchtprävention
w

Diskussion

Es wird gelacht, manchmal geweint, gefeiert und diskutiert. Am Ende können alle Fragen gestellt werden. Am Ende stehen 10 Rauschbrillen zur verfügung.

  • Die Schülerinnen und Schüler werden gestärkt in Eigenverantwortung nach Hause gehen.
  • Wir können den Event jeweils in Gruppen von 10 – 150 Personen gewinnbringend durchführen. Die Kosten belaufen sich je nach Program bis 70 SuS  auf 750.-  ab 70 SuS  1250.- Leider zwingt uns die wirtschaftliche Entwicklung, unsere Preise ab dem 01.05.2025 anzuheben. NEU: bis 70 SuS 1000.- ab 70 SuS 1500.-. Wir bedauern diesen Schritt.
  • Geben Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Chance, die mir selber verwehrt war, weshalb ich 15 Jahre an der Drogennadel hing und in der Sucht gefangen blieb.

Für Fragen bezüglich der effektiven Kosten und Terminen freuen wir uns auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme.

Lieber Thomas, Nochmals vielen Dank erstens für euren selbstlosen, absolut glaubwürdigen
und beeindruckenden Einsatz zu Gunsten der Jugend!
Und zweitens, dass wir teilhaben durften.

Testimonial Item

Verena Herzog

Präsidentin „Jugend ohne Drogen" Nationalrätin SVP

Lieber Thomas, Ich bedanke mich bei Euch ganz herzlich, dass ich heute Eure beeindruckende pädagogische Arbeit mit
diesen jungen Menschen miterleben konnte. Seit bald 20 Jahren habe ich bei uns in der Schweiz kein solch ernsthaftes
und überzeugendes Präventionsengagement für Jugendliche mehr erlebt.

Testimonial Item

Jean-Paul Vuilleumier

Jugend ohne DROGEN Berufsschullehrer, Guntershausen TG

Auch im Namen der Lehrpersonen möchte ich mich bei euch herzlich bedanken. Eure Geschichten haben tiefste Betroffenheit ausgelöst und das wahre Gesicht der Drogen gezeigt. Keine Aufklärungsarbeit unsererseits hätte annähernd denselben Effekt gehabt. Daher ist eure Arbeit ist fundamental und gehört meiner Meinung nach in jedes Schulhaus!

Ich wünsche euch von Herzen weiterhin viel Mut darüber zu berichten, die Kraft, der Sucht zu widerstehen und das Herzblut, anderen durch eure Arbeit das Leben zu retten. Alles, alles Gute!

Testimonial Item

Loredana Buonanno

Lehrperson Schulgemeinde Arbon

Über Jahre habe ich mit Engagement Suchprävention in den Klassen behandelt. Im Nachhinein stellte ich fest, dass ich eher Neugierde weckte, so warf ich irgendwann alles Material weg.
Mit den Personen von Endlesslife besuchten uns aber ehemalige Süchtige", welche authentisch und ergreifend von ihren Schicksalen berichteten. Während rund den Lektionen herrschte Ruhe, Aufmerksamkeit und Betroffenheit im Schulzimmer. Toll diese Menschen hier gehabt zu haben .. Da ist Nachhaltigkeit garantiert. ich freue mich auf einen nächsten Besuch von Endlesslife.
Klasse 3b

Testimonial Item

Hans Koller

Lehrperson Sekundarschule Hörli

Euer Besuch hat positive Wogen geschlagen, einige Eltern von meinen Schülern haben .sich extra gemeldet, um zu sagen, wie beeindruckt ihre Kinder waren ("der Besuch hat eingeschlagen") und haben sich sehr bedankt. In der Nachbargemeinde (Reineck) wird man euch nun auch anfragen ... Gut so!!!

Testimonial Item

Kristiane Knieriem

Lehrperson OZ Thal

Der Besuch von Endlesslife im Klassenzimmer war ein äusserst beeindruckender und wertvoller Suchtpräventions-Anlass!. Die Schülerinnen und Schüler wurden auf eine sehr menschliche, packende und dennoch humorvolle Art und Weise ans Thema herangeführt und konnten so nachhaltig auf Suchtthemen sensibilisiert werden. Herzlichen Dank!

Testimonial Item

Sandro Wasserfallen

Lehrperson & Politiker Sekundarschule Teufen

Ich möchte mich bei Thomas Feurer aufrichtig für diese äusserst erlebnisreiche, wertvolle und nachhaltige Reise bedanken. Nach elf Jahren als Oberstufenlehrer bleibt mir zu sagen, dass ich bisher noch nie eine solch wertvolle Sequenz zur Thematik der Drogensucht für die Schülerschaft zur Verfügung hatte. Nebst aufschlussreicher Information und Aufklärung waren die zwei Tage meiner Meinung nach Prävention pur, die Nachhaltigkeit garantiert. Ich wünsche mir, dass Thomas Feurer weiterhin in der Prävention an Schulen tätig bleibt und hoffe, dass möglichst viele Schulen von dieser einzigartigen Möglichkeit Gebrauch machen. Ich bin glücklich, diese Erfahrung gemacht haben zu dürfen und werde mit Sicherheit wieder mit Thomas Feurer zusammenarbeiten. Herzlichsten Dank, Thomas!

Testimonial Item

Josè A. Lorca

Lehrperson Oberstufenzentrum Thurzelg

Ihr seid tagtäglich für diese Menschen am Rande der Gesellschaft da. Chapeau! Packend, teeniekonform, lebendig und kompetent, mit Fotos, Film und Erlebnisberichten habt ihr aufgezeigt, wohin Suchtmittelmissbrauch führen kann. Es spricht für euch, dass manch Teenager noch das persönliche Gespräch mit euch gesucht hat. Ihr seid immer wieder eine Riesenbereicherung für uns - von Herzen dankeschön

Testimonial Item

Susanne. R

Vorstand Kodex Verein - Berhardzell